Artikel mit dem Tag "reise"



Reise · 31. März 2020
Um etwas mehr über die Kultur der Berber und Nomaden, die in und um die Sahara leben waren wir bei einem Konzert einer kleinen Gruppe lokaler Musikanten. Musiziert wurde mit diesen Schellen unterstützt von Gesang, Trommeln und einem Instrument das so ähnlich war wie eine Gitarre. Wir haben aber nicht nur zugehört sondern wurden auch zum tanzen und mitsingen animiert!

Reise · 28. März 2020
Ein bisschen Action muss auch einmal sein! Im Internet habe ich schon oft Videos von Leuten gesehen die mit Snowboards die steilen Dünen hinunterbrettern. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen und unser Guide hat uns das möglich gemacht. Er hat sich zwei lokale Kamelführer geschnappt die uns zu einer der größeren "Pisten" der Umgebung gebracht haben. Nachdem ich noch nie auf einem Snowboard war war es aber gar nicht so einfach für mich heil hinunterzukommen doch der Sand ist schön weich!

Reise · 26. März 2020
Wie startet man einen Urlaub im Paradies auf die richtige Art? Das haben wir uns auch gefragt und sind zum Endschluss gekommen das wir am Besten mit einem richtig geilen Abendessen beginnen! Kurzerhand habe ich ein marokkanisches Wüstendinner in der Agafay gebucht. Die Agafay ist die Wüste die Marrakesch umschließt. Wir wurden direkt im Hotel mit einem kleinen Bus abgeholt der uns an den Rand der trockenen felsigen Geröllwüste fuhr wo wir dann noch ein Stück im Geländewagen vor uns hatten....

Reise · 21. März 2020
Marrakesch ist eine einmalige Stadt die schon seit Jahrhunderten die Fantasie und Sehnsucht der Menschen anregt die sie besuchen. Es ist ein Ort der Kontraste. Denn die Stadt könnte nicht unterschiedlicher sein man geht flüssig von den engen Souks die von exotischen Düften und Gedränge geregt sind über auf die modernen, mehrspurigen Promenaden die in den luxuriösen Palmen-gärten Münden in dehnen so einige Luxushotels und Privatanwesen einen Platz gefunden haben.

Reise · 20. Januar 2020
Geschäftiges treiben! Einmal in den verwinkelten und von Leben blühenden Märkten Indiens angekommen kann es schwer sein wider hinauszufinden! Links und rechts wird geschoben und gedrängt um so schnell wie möglich an dei geoßartigen frischen Produkte zu kommen die angeboten werden. Der Lärm von hupenden TukTuks und Mopeds, Musik von Straßenmusikanten, singenden Mönchen und dem ausgelassenen Spielen der Kinder prasselt von allen Seiten auf einen ein. Und der Geruch der Straßenköche und...

Reise · 04. Januar 2020
Eine Denkwürdige Nacht haben wir erlebt als wir aus der goldenen Stadt Jaisalmer in die Wüste aufgebrochen waren. Unsere Reise führte uns zunechst ca. eine Stunde lang mit Jeeps über die Dünen und Steppen der Thar Wüste. Danach sind wir auf dem Rücken unserer Kamele noch weiter ins Herzen des Sandmeeres vorgestoßen. Doch mit einem Campingausflug hatte es nicht viel gemeinsam. Wir hatten kuschelige Betten ein Lagerfeuer und eisgekühlte Getränke!

Reise · 09. Dezember 2019
Das Wahrzeichen Indiens schlechthin ist natürlich das Taj Mahal das sogar als Weltwunder der Moderne in die Geschichte einging! Es ist ein ewiges Zeichen der Liebe die der damalige Maharadscha seiner verstorbenen Frau ins Jenseits nachgesendet hat. Ich hatte zweimal die Möglichkeit es zu verschieden Tageszeiten zu bewundern einmal bei Sonnen auf und einmal beim Untergang von der Seite des Flusses aus. Das Gebäude war wie verwandelt von einem Tag auf den anderen doch immer schön!

Reise · 24. November 2019
Eines meiner absoluten Highlights der Reise war der Affentempel von Jaipur. Um ihn zu erreichen muss man eine kleine Wanderung über die Berge überwinden die Jaipur umfassen. Der Tempel selbst befindet sich in einer engen Schlucht hinter den Felsen die nur über einen engen und steinigen Weg erreichbar ist. Doch wie man so schön sagt der Weg ist das Ziel! Den Jener ist von hunderten Kleinen und Großen Affen bevölkert die sich nur zu gerne mit ein paar Nüssen locken und füttern lassen.

Reise · 05. November 2019
Am frühen Nachmittag des 2. Tages erreichten wir dann für die Hindus heiligen Boden von Varanasi. Die Stadt ist genau das was einem in den Sinn kommt wenn man alle Klischees die einem zu Indien einfallen auf einmal erlebt. Es ist einfach so viel los das der Kopf eine Weile braucht um dem Reizüberfluss Herr zu werden! Die Straßen sind eng und verwinkelt, voller Müll und Unrat und doch voller Leben der Händler und Pilger die sich zusammen mut uns den Weg in Richtung des Ganges bahnten!

Reise · 05. November 2019
An unserem ersten Tag in Delhi hatten wir uns am späten Nachmittag dann alle in unserem Hostel eingefunden und haben erste Kontakte geknüpft. Als kleine Einstimmung auf dieses noch heute sehr religiöse Land besuchten wir einen Sikh Tempel. Die Sikh sind eine Religion die im 15. Jahrhundert in Indien entstanden ist und heute mehr als 5 Millionen Gläubige zählt. Eine der wichtigsten Pflichten im Leben der Sikh ist es zu geben und anderen selbstlos beizustehen,

Mehr anzeigen